Verpackte Liebe unter dem Weihnachtsbaum

Verpackte Liebe unter dem Weihnachtsbaum

Sind Sie bereits durch die Straßen der Innenstadt gehetzt, um ein passendes Geschenk für die Liebsten zu suchen? Dann sind Sie wohl in bester Gesellschaft von vielen anderen mehr. Jedem ist es ein Bedürfnis, die Wertschätzung gerade an Weihnachten aufzuzeigen. Aber oft ist weniger mehr. Nicht, dass die Weihnachtsglocken läuten, die Geschenkeflut zu viel wird und statt trautem Beisammensein bricht das Chaos aus.

Gut planen – richtig schenken

Jeder hat sich für die Weihnachtsgeschenke gewiss ein bestimmtes Budget festgelegt. So kann der finanzielle Rahmen nicht gesprengt werden. Denn wer Weihnachten im Überfluss lebt und die darauffolgenden Wochen auf „Sparflamme“ setzen muss, der wird nicht wirklich glücklich sein. Im Nachhinein bestimmt nicht.

Aufmerksam sein - hinhören

Wer sich gut auf das Weihnachtsfest und den Geschenke-Marathon vorbereiten möchte, der ist unter dem Jahr hellhörig. Denn viel zu oft werden Wünsche geäußert und diese können umgehend besorgt werden. Da muss niemand erst auf den Advent warten.

Nicht immer ist Bares das Wahre

Bares ist Wahres, ein Spruch, den jeder kennt, der aber gerade zu Weihnachten oft nicht den gewünschten Anklang findet. Jedoch Teenies  freuen sich über ein Kuvert, es wäre doch uncool, wenn Mama ein Geschenk besorgt und den Geschmack ja sowieso nicht trifft.