Möchten Sie in den klassischen Hochzeitsfarben weiß und ivory heiraten?

Die Hochzeitsfarben begleiten das Brautpaar 

... von der Vorbereitung an bis hin zu ihrem großen Tag. Diese Farben finden sich überall wieder, im Brautstrauß sowie in der Einladung zur Hochzeit. 

Darum darf das Brautpaar rechtzeitig abtauchen in das Reich der Farben und die richtige Entscheidung treffen.

Welche Farbe darf es sein?

In der Regel kommt die Lieblingsfarbe des Brautpaars zum Zug. Viele wählen eine Kombination aus den bevorzugten Tönen.

Denn der Traum in Pink wirkt oft zu stark auf den Bräutigam. Darum sollte immer ein Kompromiss geschlossen werden, der die perfekte Farbkombination hervorbringt.

Das Spiel mit den Farben

Es gilt eine Farbe zu wählen, die den Ton angibt. Diese Farbe sollte dann mit ein oder auch zwei weiteren Nuancen ergänzt werden. Ein harmonisches Zusammenspiel der Farben wird dann erzielt, wenn die Nebenfarben dem Grundton sehr ähnlich sind. Die Farben Rot, Rosa und Creme ergänzen sich untereinander immer großartig.

Die klassischen Hochzeitsfarben

Klassische Hochzeitsfarben werden noch immer gern gewählt. Dazu zählen ein helles Rosa, Grün, Weiß und Rot. Rot ist noch immer der Klassiker, wenn es um Hochzeitsfarben geht. Schließlich handelt es sich hierbei um die Farbe der Liebe und die sollte bei keiner Hochzeit fehlen.

Für Dich soll's rote Rosen regnen, jeder Braut ist das zu wünschen.

Aber erst mal viel Spaß bei der Auswahl der Hochzeitsfarben.

Und denken Sie daran, Blau steht für Dauer und Treue. Vielleicht lassen Sie einen Tupfer Blau mit einfließen.