Hochzeit- und Brautdessous gelten als die Alleskönner

Hochzeit- und Brautdessous

Alle Blicke haften am Kleid der Braut. Schon im Vorfeld wird gerätselt, wie schaut es aus? Ist es mit zarter Spitze behaftet oder wurde ein Modetraum aus Tüll Wirklichkeit? Aber genauso entscheidend wie das Kleid, ist das, was die Braut darunter trägt.

Luxus bis ins kleinste Detail

Denn gute Dessous helfen dem Brautkleid richtig zur Geltung zu kommen und werten das Kleid somit gekonnt auf. Warum sollte dann der Luxus nur dem Brautkleid vorbehalten sein? Auch die Unterwäsche hat ein wenig Exklusivität verdient.

Denn sie formen den Körper der Braut perfekt und korrigieren kleine Schönheitsfehler, wenn nötig. Wer glaubt die Brautmode umfasst einzig und allein das Kleid, der irrt gewaltig. Denn das „Gesamtpaket“ muss stimmig sein und zu diesem zählt auch eine verführerische Unterwäsche, die einzig und allein der Bräutigam sehen darf.

Der BH. – die geniale Stütze

Denn der BH. bringt das Dekolleté  seiner Trägerin effektvoll zur Geltung. Er hebt und stützt. Er sorgt für mehr Fülle, wenn es nötig ist.

Die Dessous am Hochzeitstag sollten aus glatten Stoffen bestehen. Sie schmeicheln der Haut und halten sich dezent im Hintergrund. Während die Nähte von Spitze und Verzierung scheuern können und durch den zarten Stoff des Kleides auf sich aufmerksam machen.

Welche Farbe für die Dessous gewählt wird, ist klar. Selbstverständlich weiß! Wenn der Stoff des Brautkleides zu dünn ausfällt, sollte auf hautfarbene Unterwünsche zurückgegriffen werden. Denn sie macht sich unsichtbar, wie sich das gehört.