Die Trends der Hochzeitsmode

Die Mode durchläuft seine Trends. Was vorigeres Jahr noch total angesagt war, das darf bereits im darauffolgenden Jahr im Kleiderschrank verweilen und darf als „out“ deklariert werden. So ist es mit der Mode und die Hochzeitsmode bleibt natürlich auch nicht auf einem Stand stehen, sondern entwickelt sich ständig weiter.


So dürfen die Trends fürs heurige Jahr vorgestellt werden
Heuer darf sich die Braut in eine zarte und zerbrechliche Elfe verwandeln. Elfenzarte Kleider, die den Vintage Look wiedergeben, sind 2014 der Renner. DieseBrautkleider sind mit viel Tüll und Spitze behaftet. Der Schnitt der Kleider umschmeichelt die Figur gekonnt und der fließende Stoff tut sein Übriges bei, dass die Braut wundervoll in ihrem Kleid wirkt. Wer ein besonders elegantes Brautkleid sein Eigen nennen möchte, der muss zur vornehmen Allover Spitze greifen. Auf großzügige Maschen und übermäßiger Glitzer sollte sich die Braut in diesem Jahr eher nicht einstellen. Die Einfachheit der Kleider steht nun im Vordergrund. Eine Einfachheit, die wundervoll mit edlen Stoffen verarbeitet ist und dadurch auf ganzer Linie überzeugt.


Zu einem solchen Kleid wirkt natürlich ein fashionable Strickbolero immer stilecht und verfehlt seine Wirkung nie. Strickboleros harmonieren mit der heurigen Brautmode besonders gut.


Das Spiel mit der Transparenz
Hochgeschlossene Schnitte bekommt die Braut beim Kleiderkauf wieder zu sehen. Für dezente Effekte sorgen die durchsichtigen Stoffe an Dekolleté und Schultern.


Die richtig gewählten Accessoires machen den Braut Look perfekt
Weniger ist mehr, dieses Motto kommt in diesem Jahr zum Tragen. Üppiger Glamour hat sich 2014 eine Auszeit verdient und wird ersetzt durch smarte, aber ausdrucksstarke Schmuckstücke.
Wenn sich die Braut in ihrem besonderen Outfit einfach nur wohlfühlt, dann hat sie zu hundert Prozent die richtige Wahl für sich getroffen. Viel Spaß beim Schmökern!