Die Hochzeitskerze

Die Hochzeitskerze

Sie gilt als fester Bestandteil jeder Trauung – Die Hochzeitskerze. Sie ist das Symbol der Liebe. Diese Kerze soll Helligkeit und Wärme verbreiten, wenn die Sonne dem Ehepaar einmal nicht scheinen will.

Das Licht der Kerze

Das Licht der Kerze wird strahlend und wärmend wahrgenommen. So wie die Liebe zweier Menschen, als strahlend und wärmend wahrgenommen wird.

Wer besorgt die Hochzeitskerze?

In vielen Fällen macht es das Brautpaar selbst. Oft ist die Hochzeitskerze auch ein Geschenk. Laut Tradition ist es ein Geschenk der Taufpatin der Braut. Gerne wird sie von der Mutter der Braut übergeben. Ein neuer liebenswerter Trend zeichnet sich ab, die Hochzeitskerze wird vom Freundeskreis des Paares übergeben. Die Freunde haben gemeinsam für das Brautpaar eine eigene Kerze kreiert.

Das gemeinsame Entzünden

Die Kerze wird während der Messe gemeinsam vom Brautpaar entzündet. Sie hat ihren festen Platz am Altar und brennt während der gesamten Feier. Wenn sich das Paar für keine kirchliche Trauung entscheidet, muss deswegen nicht auf die legendäre Hochzeitskerze verzichten werden. Denn sie gehört an einem so großen Tag, wie dem Hochzeitstag, einfach dazu. Im Laufe der freien Zeremonie oder der standesamtlichen Trauung wird die Kerze dann entzündet:

 

Die Hochzeitskerze spricht:

(Textvorlage – Entzünden der Hochzeitskerze)

Ich habe es gesehen, meine kleine Flamme war dabei, als Ihr die Hände ineinander gelegt und Euer Herz verschenkt habt.

Ich bin mehr als bloß eine Kerze. Ich bin ein stummer Zeuge im Haus Eurer Liebe und wohne weiter bei Euch.

An Tagen, an denen Sonne scheint, braucht Ihr mich nicht anzuzünden. Aber wenn Ihr vor Freude außer Euch seid, wenn ein Kind unterwegs ist oder ein anderer schöner Stern am Horizont Eures Lebens erscheint, dann zündet mich an.

Zündet mich an, wenn es dunkel wird, wenn in Euer Leben Sturm einbricht. Wenn der erste Streit da ist, wenn Ihr lautlos unter etwas leidet, dann zündet mich an.

Zündet mich an, wenn der erste Schritt getan werden muss, aber Ihr wisst nicht wie. Wenn eine Aussprache notwendig wird, aber Ihr findet keine Worte. Wenn Ihr Euch umarmen möchtet, aber die Arme sind wie gelähmt, dann zündet mich an.

Mein kleines Licht ist für Euch ein deutliches Zeichen. Es spricht seine eigene Sprache, die jeder versteht. Ich bin Eure Hochzeitskerze. Ich habe Euch gern. Lasst mich brennen, solange es nötig ist, bis Ihr mich dann gemeinsam, Wange an Wange ausblasen könnt.

Dann sage ich dankbar: Bis zum nächsten Mal!