Hochzeits-Checkliste für Verliebte

Die eigene Hochzeit soll der schönste Tag des Lebens werden

Doch um diesem Anspruch gerecht zu werden, bedarf es viel Liebe bei der Vorbereitung – vor allem Liebe zum Detail. Daran kommt das Brautpaar leider bei aller Verträumtheit hoch oben über den Wolken nicht vorbei. Damit diese auch wie am Schnürchen läuft, gibt es hier die ultimative Checkliste für Hals-über-Kopf-Verliebte.

Hochzeitvorbereitung mit der Checkliste

Spätestens 6 Monate vor der Hochzeit:

  1. Art der Hochzeit: Im Standesamt oder in der Kirche?
  2. Motto der Hochzeit: Auf dem Land oder in der Stadt? Draußen vs. Drinnen, traditionell vs. modern, familiäre vs. große Feier
  3. Die Location festlegen und buchen: Partysaal, Landhaus, Kirchenräume etc.
  4. Kostenplanung: Budget festlegen
  5. Termin vereinbaren und im Standesamt reservieren

Spätestens vier Monate vor der Hochzeit

  1. Trauzeugen wählen: Dabei auf sein Herz hören, wem vertraue ich am meisten, mit wem verbringe ich am liebsten Zeit?
  2. Gästeliste erstellen: Wirklich nur die Menschen einladen, die Sie am Ihrem großen Tag sehen wollen, denn es ist IHR Tag!
  3. Infos zu Namensrecht und Ehevertrag einholen: Wird der Name übernommen oder gibt es einen Doppelnamen?
  4. Ablauf der Trauung festlegen und mit Pfarrer besprechen
  5. Flitterwochen buchen: Am besten einen erholsamen Ort, keine stressigen Städtetrips

Spätestens drei Monate vor der Hochzeit

  1. Hochzeitseinladungen designen und verschicken: Save-the-Date-Karten können individuell online designt werden, beispielsweise mit romantischen Fotos des Brautpaares oder Liebessymbolen
  2. Sich um Brautkleid, Frisur und Braut-Accessoires kümmern
  3. Eventuell einen Tanzkurs besuchen, um den Hochzeitstanz nicht zu vermasseln
  4. Geschenk-Wunschliste erstellen: Verschiedene Preisklassen, damit sich Gäste nicht genötigt fühlen
  5. Eheringe besorgen
  6. Bräutigam-Anzug beschaffen
  7. Hochzeitsauto oder Pferdekutsche reservieren
  8. Hochzeitsmenüs ausprobieren und Menükarten drucken lassen
  9. Fotografen aussuchen und Ablauf besprechen

Spätestens zwei Monate vor der Hochzeit

  1. Musikprogramm erstellen: Unterschiedliche Stimmungsmusik für die einzelnen Abschnitte des Hochzeitstages
  2. Standesamt-Outfits zusammenstellen
  3. Dekorations-Details aussuchen: Welche Blumen sollen auf die Tische? Wie sollen die Tischdecken aussehen? Soll es eine Bühne geben? Wie wird sie dekoriert? Welche Farben sollen im Hochzeitssaal dominieren?
  4. Weitere gewünschte Programmpunkte organisieren: Schokobrunnen, Feuerwerk, Tanzprogramm etc.
  5. Brautstrauß bestellen

Spätestens einen Monat vor der Hochzeit

  1. Endgültige Sitzordnung bestimmen
  2. Hochzeitsablauf mehrmals durchgehen (im Kopf und vor Ort!)
  3. Hochzeitstorten ausprobieren und bestellen
  4. Unterkünfte für die Gäste organisieren
  5. Polterabend planen

Spätestens zwei Wochen vor der Hochzeit

  1. Generalprobe
  2. Überprüfen, dass alle nötigen Dokumente vorhanden sind
  3. Koffer packen für die Flitterwochen
  4. Vermählungsanzeige aufgeben
  5. Die Hochzeitschuhe gut einlaufen, damit es am Hochzeitstag zu keinen unangenehmen Überraschungen kommt

Last Minute

  • Ab zum Friseur und ins Nagelstudio
  • Gut ausschlafen und zur Ruhe kommen, sonst können Sie diesen minuziös geplanten Tag gar nicht richtig genießen

Die silberne Regel bei der Hochzeitsvorbereitung: Probieren Sie viel aus! Nur so können Sie sicher sein, dass die Hochzeit genau Ihrem Traum entspricht. Und die goldene Regel: Nicht vergessen zu genießen!


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen