Wolle & Pflege

Brautmode: Wolle & Pflege für ihren Brautbolero

Brautmode: Wolle & Pflege für ihren Brautbolero

Die Wolle und ihre Pflege

Hier erfahren Sie mehr über die Wolle aus denen Bee's Brautjacken gestrickt ist. Gesucht habe ich sehr lange und viele Garne ausprobiert und nur die schönsten haben es geschafft und werden zu ihrem Traum Bolero für ihre Hochzeit oder als Gast zu festlichen Anlässen.

Wolle


Kaschmir

Kaschmir ist die erste Wahl für einen ganz besonderen Bolero der Braut. Es ist wunderbar weich und warm. Die Faser ist sehr fein und wird im Winter aus dem Fell der Kaschmirziege gewonnen. Ihr Name ist von der Region Kaschmir abgeleitet. Kaschmir ist in seiner Gewinnung sehr aufwendig, darum ist dieses edle Garn knapp und entsprechend teuer. Aber es ist seinen Preis wert, ein Stück sollte man sich einfach gönnen. Geanu richtig für Hochzeiten.

Kaschmir verwende ich noch als Zweitgarn für die Bolero für Blumenkinder und die Kommunion. Hinzu füge ich ein Merinogarn. Wunderschön weich und genau das Richtige für zarte Kinderhaut. Auf dem Foto sehen Sie eine Blumenkinder Jacke in weiss.

Baby Alpaka

Diese Wolle habe ich erst im Jahr 2014 entdeckt und löse damit Kaschmir größten Teils ab. Sie fragen sich wahrscheinlich warum. Es gibt mehrere Gründe. Als erstes ist es genauso schön wie Kaschmir und hat noch den Vorteil, dass die Farbe creme wunderbar hell ist und so zu den meisten Brautkleidern passt, creme Kaschmir war leider etwas dunkel. Zudem ist Baby Alpaka stabiler. Alles Vorteile, die sehr dafür sprechen. Ansonsten trägt es sich wunderbar und ist schön weich genau das Richtige für ihr Brautkleid.

Kid Mohair 

Macht den Hochzeits Bolero vollkommen. Die Ursprungsfaser liefert die Mohairziege. Dieses Garn wird in die Kategorie "Edelhaare" gereiht und das auf Grund ihrer Eigenschaften zu Recht! Ist dieses Garn die Plicht so ist Kid Mohair die Kür. Dieses Garn stammt von der jungen Mohairziege. Es ist hauchzart und wärmend, dennoch wiegt es nicht mehr als eine Tafel Schokolade.

Angora

Angora ist seidenweich, flauschig und warm. Es wird aus den weichen Haaren des Angorakaninchens gewonnen. Es zu gewinnen und zu verspinnen ist sehr aufwendig. Garne aus Angora sind besonders lufthaltig und besitzen daher ein hohes Wärmerückhaltevermögen, das bei rheumatischen Erkrankungen lindernd wirkt. Wegen dieser Eigenschaften habe ich dieses Garn zu Schal, Stulpen und Nierenwärmer verarbeitet.

Die Braut Bolero stricke ich jetzt nicht mehr aus Angora. Der Nachteil ist, dass Angora fusselt und dann sieht der Bräutigam aus wie ein Jeti und natürlich jeder männliche Gast, den man umarmt hat :-).

Darum habe ich auch hier sehr lange nach einem guten Ersatz gefunden und seit 2014 habe ich Ihn, undzwar stricke ich jetzt aus einem Kaschmir/Merino/Alpaka Gemisch. Diese Modelle finden Sie unter den Winter Bolero.

Merino

Merino wird aus abgeschorenem Schaffell gewonnen. Es gibt Hunderte von Schafrassen, und jede liefert eine einzigartige Faser. Merinowolle gilt als die edelste Wolle, weil sie besonders fein, glatt und weich ist.  Sie eignet sich hervorragend für klassische Modelle, wie zum Beispiel Pullover. Merino verwende ich hauptsächlich als Beilauffaden. Es gibt Kaschmir und Baby Alpaka mehr Stabilität und Dicke, so stricke ich warme Bolero.

 

Pflege


Kaschmir

M 70% Kaschmir, 30% Seide. Es ist wunderbar weich und warm. Die Faser ist sehr fein und wird im Winter aus dem Fell der Kaschmirziege gewonnen. Ihr Name ist von der Region Kaschmir abgeleitet. Kaschmir ist in seiner Gewinnung sehr aufwendig, darum ist dieses edle Garn knapp und entsprechend teuer. Aber es ist seinen Preis wert, ein Stück sollte man sich einfach gönnen.
P  So viel Luxus muss gepflegt werden:  Bei 30 ° handwaschen und mildes Babyshampoo oder ein Wollwaschmittel verwenden. Zum Trocknen flach auf ein Handtuch legen. Leichtes Dämpfen ist möglich.

Baby Alpaka

M 70% Alpaka, 30% Seide. Es ist so weich wie Kaschmir und wärmt dezent. Alpaka-Wolle zählt heute zu den wertvollsten Garnen der Welt und erzielt international Höchstpreise auf den Märkten. Alpakas, aus der Gruppe der Neuweltkameliden und wie ihre nahen Verwandten, die Lamas, ursprünglich in den südamerikanischen Anden beheimatet, werden dort seit der Inka-Zeit gezüchtet, also seit über 5.000 Jahren. Sie werden mittler Weile sogar in Deutschland gezüchtet ... ich habe auch schon drüber nachgedacht. Stellen Sie sich das vor. Ich züchte Alpakas, gewinne die Wolle, meine Strickerinnen sind bereits aus Deutschland ... so könnte ich den gesamten Produktions- und Herstellungskreislauf selbst und fair gestalten. So süß sehen sie übrigens aus:

Alpaca

Nun gut das war nur ein kleiner Exkurs, zurück zur Alpaka Wolle.

Einmal im Jahr, im südlichen Frühling Oktober/ November, werden alle Tiere geschoren und pro Alpaka rechnet man mit drei bis fünf Kilo Vlies in verschiedenen Qualitäten. Hauptsächlich wird daraus Wolle gemacht, aber auch für die Füllung von Gesundheits-Kissen und Duvets verwendet. In den großen Mode-Zentren der Welt ist Alpaka aber vor allem als Grundstoff für luxuriöse Materialien bekannt. Stoffe aus Alpaka-Faser und Strick-Produkte aus Alpaka-Wolle zählen mit zum Feinsten, was die Modewelt zu bieten hat.

P  Nach dem Anziehen können Sie die Jacke ins Freie hängen, das kann schon reichen. Sollte sie gewaschen werden, dann nur per Handwäsche mit 30 Grad warmen Wasser, nicht auswringen. Legen Sie das Stück zum Trocknen flach auf ein Handtuch. Danach kann es bei Bedarf noch im Woll - Modus leicht gebügelt werden. Bitte nicht in die Waschmaschine.

Kid Mohair 

M 80% Kid Mohair, 20% Nylon. Das Geheimnis heißt Kid Mohair. Die Ursprungsfaser liefert die Mohairziege. Dieses Garn wird in die Kategorie "Edelhaare" gereiht und das auf Grund ihrer Eigenschaften zu Recht! Ist dieses Garn die Plicht so ist Kid Mohair die Kür. Dieses Garn stammt von der jungen Mohairziege. Es ist hauchzart und wärmend, dennoch wiegt es nicht mehr als eine Tafel Schokolade. 
P So viel Luxus muss gepflegt werden:  Bei 30 ° handwaschen und mildes Babyshampoo oder ein Wollwaschmittel verwenden. Zum Trocknen flach auf ein Handtuch legen. Das ist Ihnen zu aufwendig? Dann können Sie es auch in die Reinigung geben. Dort wird er trockengereinigt. Diese Art der Reinigung unterstützt das Volumen des Mohairs. 

Angora

M 70% Angora, 30% Merino.  
Der hohe Angoraanteil macht das Kleidungsstück angenehm flauschig. Die zarte, flauschige Oberfläche wird noch schöner, wenn man sie leicht bürstet. Angorawolle unterstützt die Heilung bei Muskel- und Gelenkserkrankungen. Garne aus Angora sind besonders lufthaltig und besitzen daher ein hohes Wärmerückhaltevermögen, das bei rheumatischen Erkrankungen lindernd wirkt.  
P Bei 30° handwaschen und mildes Babyshampoo oder Wollwaschmittel verwenden. Gut ausspülen und zum 
Trocknen flach auf ein Handtuch legen.   

Merino

M 100% Merino Fine. Merino gehört zur Wollfamilie und wird aus abgeschorenem Schaffell gewonnen. Es gibt Hunderte von Schafrassen, und jede liefert eine einzigartige Faser. Merinowolle gilt als die edelste Wolle, weil sie besonders fein, glatt und weich ist.  
P bei 30 ° handwaschen und mildes Babyshampoo oder ein Wollwaschmittel verwenden. Zum Trocknen flach auf ein Handtuch legen.  

Ich wünsche Ihnen viel Freude mit ihrer Strickjacke oder ihrem Bolero von Bee Mohr.